Wie alles begann...

Auf dem Bild (unten in der Mitte) seht ihr mein erstes selbst geschriebenes Buch

Genau damit fing bei mir nämlich alles an.

Am 19.6.2006.

Meine Grundschullehrerin schenkte jedem Schüler eines dieser leeren Büchlein,

die es kostenlos in der Mayersche Buchhandlung zu einer Aktion gab.

Damals war ich gerade 7 Jahre geworden und stellte voller Eifer fest,

wie viel Freude ich mit meinen eigenen Worten fand.

Voller Eifer notierte ich meine Ideen, zeichnete dazu wild los und stellte plötzlich fest, dass das Büchlein ja schon voll war. Aber meine Lehrerin fand noch eins und gab es mir als Belohnung für meinen Fleiß.

Auch das Büchlein wurde natürlich zu Ende geführt und durfte seine eigenen Geschichten

erleben. Unausgereift, teils unverständlich, aber mit viel Liebe und Vergnügen verfasst.

Damit hörte es dann nie mehr auf.

Vor allem die “das magische Baumhaus” Bücher, die ich damals so verschlang, inspirierten mich sehr.

2015 stieß ich auf eine Initiative, die junge Autoren beim Schreiben unterstützt. Ich hatte das große Glück, von einem tollen Lektor begleitet zu werden, der es mir ermöglichte mein erstes Buchprofessioneller zu veröffentlichen.

Nach "Die Schablone" erschienen noch einige andere Bücher im Rahmen des Selfpublishings.

Im Juni 2017 wurde schließlich mein erstes Verlagsbuch "Die Maske der Vergangenheit" publiziert.

Nun folgte im 2020 meine persönliche Geschichte; Ich litt viele Jahre unter Magersucht. "Wie viel wiegt mein Leben?" erzählt von den Jahren mit der Krankheit und soll zeigen, dass es einen Weg daraus gibt.

Derzeit arbeite ich an einem New Adult Liebesroman.